Frequently Asked Questions

Was ist youstore?

Youstore ist eine Plattform, auf der du Selfstorage mieten und vermieten kannst. So kannst du mehr Platz in deinem Wohnbereich schaffen, ungenutzten Platz zu Geld machen oder einfach einen besseren Ort für dein Hab und Gut finden.

Sind meine Sachen versichert?

Bei einer Buchung über youstore sind deine Sachen automatisch versichert. Die Höhe der Versicherungssumme beträgt bis zu EUR 6000,- unter den Versicherungsbedingungen und ist im Mietpreis enthalten.

TIPP: Im Schadensfall benötigt die Versicherung Schadensfotos, fotografiere daher deine versicherten Sachen. Die genauen Versicherungsbestimmungen findest du hier.

Wie melde ich einen Schadensfall?

Sende in einem Schadensfall eine E-Mail an schadensfall@youstore.at. Folgende Unterlagen sind mitzusenden: • Schadensfotos • polizeiliche Anzeige bei Einbruch oder Diebstahl • Beschreibung der beschädigten Sachen + Rechnung • Youstore-Benutzername (Email).

Was darf ich nicht lagern?

Wenn du eine Einheit von einer Privatperson mietest, dann findest du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Liste der Sachen, die du nicht lagern darfst. Bei gewerblichen Vermietern ergibt sich dies aus den AGB bzw. dem Mietvertrag des Vermieters.

Wie nehme ich mit meinem Vertragspartner Kontakt auf?

Nach dem Buchungsabschluss erhalten beide Vertragspartner die Kontaktdaten per Mail zugesandt. Falls diese Daten untergehen, kannst du mit youstore Kontakt aufnehmen (office@youstore.at).

Kann ich meinen Mietvertrag kündigen?

Du kannst deinen Mietvertrag jederzeit in deinem Nutzerkonto unter Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfrist kündigen.

Muss ich meine Einkünfte aus Vermietungen über Online-Plattformen beim Finanzamt angeben?

Privatpersonen müssen Einkünfte aus der Vermietung oder Verpachtung von Immobilien grundsätzlich beim Finanzamt erklären. Die Vermietung und Verpachtung von privaten Immobilien wie zum Beispiel einem Haus oder einer Wohnung unterliegt in Österreich der Steuerpflicht. Zu bezahlen sind insbesondere Einkommensteuer und allenfalls Umsatzsteuer.

Was gilt seit 01.01.2020 für mich als Vermieter?

An der Steuerpflicht hat sich nichts geändert, aber seit 1.1.2020 müssen Plattformen, die bei der Erbringung von Vermietungsleistungen unterstützen, Informationen über die mittels Plattform abgewickelten Umsätze aufzeichnen. So müssen von den Plattformen insbesondere der Name des Vermieters, die Bankverbindung, die Höhe der Umsätze und eine Beschreibung der Vermietungsleistung aufgezeichnet werden. Diese Aufzeichnungen werden an das Finanzamt übermittelt, damit dieses überprüfen kann, ob die Einkünfte vom Vermieter ordnungsgemäß versteuert werden.

Wie hoch sind die Steuern für meine Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung?

Privatpersonen müssen Einkünfte aus der Vermietung oder Verpachtung von Immobilien grundsätzlich beim Finanzamt erklären. Der Einkommensteuer unterliegen nur die Einkünfte, das heißt die Überschüsse. Die Kosten, die mit der Vermietung oder Verpachtung zusammenhängen, insbesondere Abschreibung und andere Ausgaben, können als sogenannte Werbungskosten von den Mieteinnahmen abgezogen werden (Einnahmen – Werbungskosten = Einkünfte). Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind in der Einkommensteuererklärung zu erfassen.

Betrifft mich die Umsatzsteuer?

Wenn du eine Immobilie im Inland mehrmals oder über einen längeren Zeitraum vermietest oder verpachtest, giltst du als Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuerrechts. Dazu zählen insbesondere die Vermietung zu Wohn- bzw. Campingzwecken, die Beherbergung in eingerichteten Wohn- und Schlafräumen oder die Vermietung von Räumlichkeiten oder Plätzen für das Abstellen von Fahrzeugen aller Art.

Übersteigen die jährlichen Umsätze aus der Vermietung oder Verpachtung einen Betrag von 35.000 Euro, sind diese jedenfalls beim Finanzamt in den Umsatzsteuervoranmeldungen (Formular U30) sowie der Umsatzsteuererklärung (Formular und U1) zu erklären und die auf das Mietentgelt entfallende Umsatzsteuer (10% oder 20%) an das Finanzamt abzuführen. Bei Vorliegen einer Umsatzsteuerpflicht können vom Vermieter bezahlte Vorsteuern, die im Zusammenhang mit der Immobilie stehen, beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Muss ich eine Kaution zahlen?

Viele Vermieter verlangen keine Kaution für ihre Einheiten. Bei der Buchung ist ersichtlich ob eine Kaution zu entrichten ist.